Outfit: Die Sache mit dem Blazer

10:15


Endlich ist es wieder Zeit für gemütliche Seriennachmittage auf der Couch, Boots zu kuscheligen Sweatern und Pumpkin Spice Latte bei Starbucks.

Alle ärgern sich darüber, dass der Sommer nun endgültig vorbei ist - doch umso mehr freue ich mich dass der Herbst da ist. Ich liebe dieses kühle frische Wetter, das viele neue Outfitkombinationen ermöglicht. Ich ärgere mich generell nie über das Wetter oder Jahreszeiten, da wir diese ohnehin nicht beeinflussen können und finde an jeder (!) Jahreszeit etwas schönes. Und der Anfang des Herbsts ist nun mal perfekt für Lederjacken, Jeansjacken und jegliche Jacken die im Sommer nur an kühlen Abenden rausgeholt wurden. Genauso dazu zählen für mich Blazer, die aber leider schon immer viel zu kurz bei mir kamen! Dabei lassen sie sich im Frühling und im frühen Herbst super als Jacken tragen.

Ich habe mir vorgenommen, dass ich nicht mehr so viele Teile in meinem Kleiderschrank haben möchte, die ungetragen oder kaum getragen sind. Aus dem Grund habe ich diesen braunen karierten Blazer hervorgeholt und versucht ihn alltagstauglich zu kombinieren. Ich denke, dass er viel zu lange in meinem Schrank rumlag weil wir allgemein denken, dass Blazer viel zu Business-mäßig wirken und im Alltag eher schwierig zu tragen sind. Gerade ich, die in ihrem Alltag eher wenig mit Büro und Business zu tun hat und in Dresden schon schief angeschaut wird wenn sie mal ein bisschen schicker gekleidet ist, traut sich dann nicht an Blazer ran.

Doch eigentlich ist es doch gar nicht so schwierig einen Blazer etwas lässiger zu kombinieren oder?
Mit einem lockeren Pulli mit kleinem Print wirkt das Ganze doch gleich viel alltagstauglicher. Das sogenannte Prince of Wales Check Muster macht den Blazer meiner Meinung nach ohnehin nicht ganz so Bussiness-mäßig. Meine liebsten Chelsea Boots und eine kleine schwarze Tasche runden das herbstliche Outfit perfekt ab, wie ich finde.









Den Blazer habe ich übrigens schon letztes Jahr bei H&M gekauft (und seitdem nicht angehabt - shame on me!). Deshalb habe ich mal den Online Shop von Peek & Cloppenburg (bin da in letzter Zeit auch relativ oft im Geschäft fündig geworden) nach ähnlichen Blazern* durchstöbert und habe echt ein paar hübsche Alternativen gefunden. Hier seht ihr mal meine Favoriten. Der in der Mitte hat es mir wegen des Schnitts und der Fransen besonders angetan!


Was sagt ihr zu meinem Outfit und wie oft tragt ihr denn Blazer? 


*Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Kooperation mit Peek & Cloppenburg.

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Das hast du wirklich großartig kombiniert! Sieht richtig locker bei dir aus. Ich frag mich auch immer, wie Modeblogger das machen,dass es immer gut aussieht, wenn ihr euren Pulli oder euer Shirt in die Hose rein stopft. Bei mir sieht das immer aus wie Kraut und Rüben. ;) Ich muss jetzt mal direkt bei P&C vorbei schauen, der Blazer rechts unten gefällt mir nämlich wirklich richtig gut. Passt super zu der karierten Uhr, die bei uhrcenter.de/Marken/Cluse/ als Schnäppchen erstanden habe. :)

    Liebe Grüße, Aljona

    AntwortenLöschen