Meine 5 Tipps für knusprige Kartoffelspalten aus dem Ofen

20:28



Ihr alle kennt bestimmt folgende Situation: ihr habt so richtig Lust auf fettige Pommes aber wollt eine gesunde Alternative aus Kartoffeln und ohne Fritteuse daheim machen. Ihr erhofft euch richtig perfekt crunchige Kartoffelspalten - die am Ende dann zwar von außen schön knusprig werden aber von innen nur eins: matschig. Also wie backt man Pommes richtig im Ofen, sodass sie knusprig werden? Um die perfekte Konsistenz zu erreichen habe ich heute meine Tipps zur Zubereitung von Ofenkartoffeln für euch.


1. In kaltes Wasser einlegen

Nach dem Waschen und Schneiden der Kartoffeln legt ihr sie für etwa 10 min in kaltes Wasser. So wird die Stärke rausgezogen und die Kartoffeln werden am Ende knuspriger.


2. Öl verwenden

Ja ich weiß ihr alle wollt so wenig Fett wie möglich verwenden, aber ein bisschen Öl schadet nicht. Nein - erst durch das Öl werden eure Kartoffelspalten richtig knusprig. Denkt doch nur mal daran, dass richtige Pommes in einem Liter Öl frittiert werden – da bringt euch ein EL Olivenöl (reicht bei mir für ein Blech) nicht um.


3. Salz erst nach dem Backen

Würzt eure Pommes erst nach dem Backen mit Salz, da Salz den Kartoffeln Wasser entzieht, was sie matschig werden lässt. Andere Gewürze (ich benutze: Pfeffer, Paprika, Basilikum, Oregano, Cayenne Pfeffer und Chili) können aber jetzt schon dran. Dafür gebe ich die Spalten mit den Gewürzen und dem Öl in eine Schüssel und vermenge das Ganze mit den Händen. So wird auch jede Kartoffel sicher mit Öl und Gewürzen überzogen.


4. Grieß oder Semmelbrösel für den Extra-Crunch

Eine Handvoll Grieß oder Semmelbrösel zu den Gewürzen kann wahre Wunder bewirken! Ein Super Trick, den ich auch bei Ofengemüse immer anwende.


5. Ofen alle 5 Minuten öffnen

Zu guter Letzt müssen die Kartoffeln natürlich noch gebacken werden. Ich backe sie bei 200°C Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten. Nach 15 Minuten wende ich sie und der Trick schlechthin ist den Ofen aller 5 bis 10 Minuten zu öffnen um Dampf entweichen zu lassen. So werden sie noch mal knuspriger.


Mit diesen Tipps werden die Ofenkartoffeln auch mit wenig Fett sehr knusprig. Ich würde mich freuen wenn ihr sie ausprobiert! 


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Wirklich tolle Tipps! Dass später Salzen und Ofen öffnen hilft wusste ich schon, aber sie vorher noch mal in Wasser einzulegen habe ich noch nicht probiert. Ich glaube das hole ich gleich heute Abend mit meinen Süßkartoffeln nach ��

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    AntwortenLöschen
  2. Coole Tipps, danke Maus :* Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht lecker aus :) Ich bin in der Küche auch wieder arg aktiv, weil ich einen Batzen neuer Rezepte in die Pläne einbaue, um maximale Abwechslung zu erreichen, muss ich mir mal genau anschauen :)

    Grüße Poli

    AntwortenLöschen
  4. Yummm, die sehen wirklich unverschämt lecker aus! :)
    Ich lese deinen Blog wirklich unglaublich gerne, Liebes!

    Ganz liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  5. Punkt 4 kannte ich noch gar nicht.:) Danke, den merke ich mir.:)
    Ich liebe selbstgemachte Kartoffelecken. Die bringen oftmals noch ein wenig Kick.
    Liebe Grüße, Christin Sophie von
    www.christinsophie.com
    www.instagram.com/christinsophie_

    AntwortenLöschen
  6. Offenkartoffeln sind bei mir bisher nie wirklich super lecker geworden, was aber vielleicht einfach daran lag, dass mir deine Tipps fremd waren - werde sie beim nächsten Mal definitiv probieren 🤗

    Liebste Grüße, Sally-Anne 💜
    www.xosallyanne.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Tipps, die werde ich demnächst unbedingt mal testen :-)

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

    AntwortenLöschen