#CHEATDAY - Sinnvoll oder nicht? Wie ich es handhabe!

21:11

Hey meine Lieben,

Zurzeit ist es leider etwas still hier auf dem Blog, da mein Laptop kaputt ist. Letztens als ich nicht zuhause war, ist mein wertes Ikea Regal runtergekommen und auf meinen Laptop gefallen. Ihr könnt euch vorstellen wie aufgeschmissen ich ohne Laptop bin. Naja ich hoffe er kann demnächst repariert werden und dann kann ich wieder richtig loslegen mit dem bloggen.
Ich habe mir außerdem überlegt, dass ich jetzt öfters über die Themen Fitness/Sport und Ernährung schreiben möchte, da dies ein großer Teil meines Alltags ist und ich mein Wissen und meine Erfahrungen gerne mit euch teilen möchte. Wie findet ihr das?
Heute möchte ich meine Ehrfahrungen und meine Meinung zum Thema "Cheatday" mit euch teilen.


"Juhu endlich Sonntag! Endlich kann ich alles essen worauf ich Lust habe. Heute zählen keine Kalorien und keine Makros."

So oder so ähnlich sah es vor einem Jahr in meinem Kopf aus und ich denke diese Gedanken sind bei vielen Fitnessbegeisterten verbreitet.
Ein "Cheatday" ist ein Tag an dem man sich eine Auszeit von seiner Diät, oder sagen wir mal seiner gesunden Ernährung gönnt. Alle Lebensmittel sind erlaubt und man darf so viel von den ungesunden Sachen essen, die man sich zuvor verboten hat. Wie oft man so einen Cheatday macht, ist unterschiedlich. Manche legen ihn einmal pro Woche ein (typischerweise sonntags), manche aller 2 Wochen oder ein mal im Monat.
Früher als ich mit dem Fitness begonnen habe, bin ich super damit zurecht gekommen. Ich habe ca. ein mal pro Monat gecheatet und sonst "clean" gegessen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es immer noch große Mengen zu essen, aber ist so ein krasser Cheatday überhaupt sinnvoll? Im folgenden werde ich auf die Vor- und Nachteile solch eines Fresstages eingehen.



Vorteile

  • psychischer Vorteil: Belohnung/Motivation
  • man kann "schlechte"/ungesunde Lebensmittel ohne schlechtes Gewissen essen und vermeintlich ohne Gewichtszunahme
  • man kann so viel essen wie man will (perfekt für solche Raupen wie mich)
  • physischer Vorteil: bei lang andauernden und kohlenhydratarmen Diäten soll der Stoffwechsel angekurbelt werden



Nachteile

  • am nächsten Tag fühlt man sich extrem aufgedunsen und träge
  • wenn man es übertreibt kann es sein dass das Kaloriendefizit der Woche zunichte gemacht wurde oder dass man sogar in den Überschuss kommt
  • der Genuss geht an den Lebensmitteln geht verloren
  • ungesunde Beziehung zum Essen kann sich entwicklen
  • man ist sehr unflexibel, da man ja an allen anderen Tagen einhundertprozentig "clean" essen muss


Fazit
Ich halte absolut nichts mehr von Cheatdays. Anfangs bin ich zwar so gut damit zurecht gekommen, da es mir noch nicht so schwer fiel eine lange Zeit auf Süßigkeiten usw. zu verzichten. Doch sowas kann man nicht ewig durchhalten. Irgendwann ist dein Körper einfach unterversorgt und das einzige woran man denken kann ist dieser verdammte Cheatday. Außerdem hat diese Ernährungsweise mein Schwarz-Weiß-Denken extrem gefördert. Eine ausgewogene Ernährung gab es bei mir einfach nicht. Entweder ganz clean oder alles in mich reinstopfen was geht. Schwarz oder Weiß. Doch so etwas ist keine gesunde Einstellung zum Essen.

Also welche Lösung habe ich für mich gefunden?

Balance ist das Stichwort. Wenn ich gerade Lust auf Schokolade oder Eis habe, dann gönne ich es mir einfach. Nicht mehr mehrere Tafeln und dann noch eine Tüte Chips hinterher. Nein einfach ein gesundes Maß. Ich weiß, das kann sehr schwer fallen, wenn man einmal diesem Schwarz-Weiß-Denken verfallen ist. Aber denkt immer daran: wenn ihr ein Stück Schokolade oder doch noch einen Nachtisch gegessen habt, ist auf keinen Fall euer Tag im Eimer und ihr habt auch nicht versagt. Einfach ganz normal weiter machen mit eurer gesunden Ernährung. Sowas gehört einfach dazu. Wer viel Sport mach und hart arbeitet der hat sich sowas auch verdient! 


You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Toller Beitrag :) Ich mach es genauso wie du <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich kann das so nachempfinden. Ich habe früher auch Cheatdays gehabt und es hat mich krank gemacht. Kurz bevor ich eine Essstörung entwickelt habe, hab ich das ganze geschmissen und lebe nun viel glücklicher. Das ist mir natürlich erst hinterher klar geworden. Gut, dass du drauf aufmerksam machst :)
    Liebe Grüße, Dorie
    www.thedorie.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja irgendwie habe ich das Gefühl, dass viele die sich mit Fitness beschäftigen das erstmal durchmachen. Ich hoffe es geht dir heute besser! <3

      Löschen