10 Probleme die nur Mädchen mit lockigen Haaren verstehen

15:31




Hallo meine Lieben,
Ich hoffe ihr seid gut in die neue Woche gestartet.
"Deine Haare hätte ich gerne!", "Du hast so schöne Haare!" oder "Wollen wir Haare tauschen?" sind Sätze die ich täglich höre. Ich freue mich wirklich immer über Komplimente zu meinen Haaren und habe mich mittlerweile auch mit meiner Haarstruktur abgefunden (das war nicht immer so), aber ich glaube viele wissen gar nicht wie (anstrengend) es ist Locken zu haben.
Deshalb heute mal ein etwas "witzigerer" Post, in dem ich euch zeige welche alltäglichen Probleme wir mit Locken "gesegneten" Menschen eigentlich haben. 

1. Luftfeuchte ist dein größter Feind


Da hilft an regnerischen Tagen nicht mal mehr ein Regenschirm. Durch die Luftfeuchte kräuseln sich deine Haare und sehen noch frizzeliger aus als ohnehin schon.

2. Kämmen verboten! 


Es gibt nur eine Sache die deine Haare noch schrecklicher aussehen lässt als Regen und das ist Kämmen. Glatte Haare lassen sich einfach jeden Morgen durchkämmen, Locken hingegen sehen danach aus wie Zuckerwatte. Das ist eigentlich nur während des Waschens wenn sie nass sind möglich und selbst dann dauert es sehr lange.







3. Ein Morgen mit lockigen Haaren ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt.

Meine Haare sehen wirklich jeden Morgen anders aus. Mal sind sie auf der einen Seite gelockter als auf der anderen und mal sind sie unten drunter super toll gelockt, was nie jemand zu Gesicht bekommen wird. Man weiß nie ob man aufwacht und die Haare perfekt sitzen oder ob man aussieht als hätte man in eine Steckdose gefasst.

4. Wenn man ein mal einen Zopf getragen hat, gibt es kein zurück. 

Ich trage meine Haare immer 2-3 Tage nach dem Waschen offen und die Tage danach in einem Zopf/Dutt. Aber wenn man sie ein mal zusammen hatte kann man sie nicht mehr offen tragen, weil sie dann oben platt und nur noch unten lockig sind. 

5. Pony? Kurzhaarfrisur? Oder überhaupt irgendwas was man als Frisur bezeichnen kann? Nicht möglich

Die einzigen Möglichkeiten wie du deine Haare tragen kannst sind offen, als Zopf oder in einem Dutt, der aussieht wie ein gigantischer Pom-Pom.
Von schicken Pferdeschwänzen und Flechtfrisuren können wir Lockenschöpfe nur träumen. Der erste Schritt von den meisten Youtube-Tutorials für Frisuren ist "Kämme deine Haare gut durch." Jap, wird nicht passieren. 

6. Du investierst ein Vermögen in spezielle Produkte, die nach einem Monat schon wieder aufgebraucht sind.

Da Locken meist sehr voluminös und trocken sind brauchen sie besonders viel Pflege. Mit einer "Haselnuss-großen" Menge an Conditioner kommt man da nicht weit.  
Außerdem verbraucht man gefühlt eine Flasche Shampoo pro Jahr und 50 Flaschen Conditioner.



7. Deine Haare zu glätten dauert eine Ewigkeit und du fühlst dich danach als wärst du einen Marathon gelaufen.

Als ich noch kein ghd-Glätteisen besaß, wusste ich nicht wie es ist seine Haare in unter einer Stunde zu glätten. Dadurch dass man sie ja erst kämmen muss und dann wirklich drei mal drübergehen muss ist es ziemlich anstrengend. Aber ich muss sagen ein ghd-Glätteisen vereinfacht diese Sache enorm. 



8. Es dauert ewig bis die Haare lang aussehen. 

Gelockte Haare sehen immer kürzer aus. Wenn man die Spitzen schneidet, sieht es aus als hätte man 10 cm abgeschnitten. 

9. Du kannst nicht mit nassen Haaren einschlafen.

Außer du möchtest am nächsten Tag aussehen als hättest du in die Steckdose gefasst. Lockige Haare müssen entweder an der Luft getrocknet werden, was aber einen ganzen Tag dauert oder mit Diffusor-Aufsatz und über Kopf geföhnt werden. 

10. Eine Frage die du täglich hörst: "Sind die echt?"

Nein ich habe einen Stylisten, der mir diese Haare täglich herrichtet damit ich mich in die 90er Jahre zurückversetzen kann. 


So das waren auch schon eine Auswahl an Problemen die man mit Locken hat. Die Lockenschöpfe unter euch können mich bestimmt verstehen. Mich würde mal interessieren ob ihr (also die mit glatten Haaren) das gewusst habt :) Und schreibt mir gerne mal in die Kommentare ob ihr glatte oder lockige Haare habt und ob ihr damit zufrieden seid <3 



You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Hahaha, sehr lustiger Post:D Und jeder der keine Locken hat, möchte gerne Locken haben...da gehöre ich eindeutig auch dazu!:)
    Liebe Grüße,
    Marié
    Bei mir läuft übrigens gerade ein Gewinnspiel, wenn Du Lust hast, schau doch gerne mal vorbei!:)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post ;-)
    Aber stellt dir vor, man hat auch allerhand Problem mit glatten Haaren oder noch besser mit Haaren, die zwischen dem ganzen stehen :-D
    Es gibt nichts schlimmeres als nicht glatt, aber auch nicht lockig...
    Just like me :-D

    Liebste Grüße
    Swantje von http://www.swanted.de/

    AntwortenLöschen
  3. witzig :) hab leider keine einzige welle oder locke :/ liebe grüße, feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  4. hahahaha cooler Post :D
    Ich habe selber Locken und jab ich stimme dir in allen Punkten zu..
    Am schlimmsten sind für mich Regentage.. da seh ich generell aus wie in Pudel
    Die Haare zusammenzubinden und danach wieder aufzumachen ist auch ein totaler Graus :/
    Ich flechte meine Haare immer wieder gerne, weswegen ich sie ziemlich oft glatt föhne.. aber nur im Frühling/Herbst.. im Winter werden sie bei der kleinsten Schneeflocke sofort lockig und im Sommer auf Grund von der Hitze ;-) Du kennst das ja
    Liebe Grüße,
    Miri von Mary Reckless

    AntwortenLöschen